Ecuador travel
 
Kakao aus Ecuador auf der ganzen Welt beliebt

 

Schokolade –  wer kennt und liebt sie nicht? Es gibt sie in allen Variationen und Formen: als Bitterschokolade, Milchschokolade, Pralinen, als Kuvertüre und zum Trinken. Doch bis die leckere Süßigkeit nach Europa gelangt, ist es ein längerer Weg, der mit der Ausgangssubstanz beginnt: der Kakaopflanze. Diese wird heute vor allem in Afrika angebaut. Aber in unseren Läden werden auch Produkte aus den geschmackvollen Bohnen der Kakaopflanzen aus Ecuador angeboten. Schokolade und sein Ursprungsprodukt, der Kakao, haben eine sehr lange Tradition in Ecuador zu verzeichnen. Lange Zeit war das Land einer der weltbedeutendsten Produzenten und Exporteure von Kakao, und Kakao nahm die zweite Position auf der Liste der Exportgüter ein. Im Laufe des 20. Jahrhunderts verlor das Gut jedoch stetig an Bedeutung und kämpft heute darum, seine ehemalige Prominenz wieder zu erlangen.  Mit einer Produktion von ca. 120.000 Tonnen Kakao im Jahr 2009 befand sich Ecuador auf Platz 7 hinter Ländern wie der Elfenbeinküste, Indonesien, Ghana, Nigeria oder Kamerun.

Die Voraussetzungen sind gut und die geschmacklich anspruchsvolle Kakaosorte „Coca Nacional“, oder auch „Arriba“ genannt, ist ausschließlich in Ecuador beheimatet. Hochwertige Qualität, das leckere Fruchtfleisch welches an Litschi erinnert, die gute Kakaoaromatik und die kurze Fermentationszeit stellen perfekte Grundbedingungen für ausgezeichnete Schokolade dar.

Das ist nur einer der Gründe, warum die Nachfrage nach Kakao aus Ecuador in den letzten Jahren wieder angestiegen ist. Leider lassen die Produktionsbedingungen manchmal etwas zu wünschen übrig: Pflege, Ernte und Trocknung geschehen oft unter widrigen Umständen, zum Teil an Straßenrändern unter Abgasnebel oder unter Beigabe von Pestiziden.

Deshalb haben es sich einige Organisationen oder Verbände, wie beispielweise die „Deutsch- Ecuadorianische Zusammenarbeit“ oder die „Deutsche Gesellschaft“ für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)“ zum Ziel gesetzt ein neues Modell für Kleinproduzenten zu entwickeln, um der steigenden Zahl an Nachfragern  aus Europa ein naturreines Produkt zu liefern und sowohl die Erträge der Bauern zu erhöhen als auch ihre Lebensbedingungen zu verbessern. Dabei wurde eine Zertifizierung eingeführt, die gleichermaßen bessere Produktionsbedingungen verlangt, aber ein höheres Einkommen und Perspektiven verschafft. Beratungsworkshops und viele aktive Projekte durch die Organisationen haben bereits im ersten Jahr 77 Kleinbauern überzeugt und ihren Produktionsertrag erhöht. Bald sollen es 200 sein und der Region Los Rios einen Aufschwung geben.

Auf einer Reise durch Ecuador können Sie auch auf einer Kakao Plantage über Anbau und Verarbeitung informiert werden und am Ende die leckere Schokolade verkosten. Wir informieren Sie gern über Angebote im Rahmen einer Rundreise mit POSITIV TURISMO.

 

Von Sarah, Quito

 

 

 

Reviews

Unsere Touren

Finden Sie die perfekte Tour!

Was für eine Reise dürfen wir für Sie zusammenstellen?

Haben Sie Fragen zur einer unserer Touren? Brauchen Sie mehr Information oder sind Sie bereit, eine unserer Touren zu buchen? Möchten Sie lieber, dass wir eine maßgeschneiderte Reise für Sie zusammenstellen? Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular oder e-mailen Sie uns direkt (info@positivturismo.com).

* erforderliche Felder

Was suchen Sie auf unserer Seite?