Ecuador travel
 

 

Freiwillige Farmarbeit auf einer ecuadorianischen Farm

In den letzten Jahren hat sich Ecuador zu einem Lieblingsziel verschiedener Volontäre entwickelt. Viele sind in Schulen tätig, wo sie freiwillig unterrichten. Andere tragen zur Missionsarbeit verschiedener Organisationen bei. Eine weitere Möglichkeit ist die lama-91978_1280freiwillige Arbeit auf einem ecuadorianischen Bauernhof. Dank seines vielseitigen Klimas hat das Land sehr unterschiedliche Arten von Farmen, von riesigen Kaffee- und Bananenplantagen bis zu kleinen Familienbetrieben, die in den teils unwirtlichen Höhenlagen der Anden Mais, Kartoffeln und Quinoa anbauen. Daneben gibt es auch verschiedene Tierhaltungsbetriebe mit Pferden, Rindern oder Alpacas. Für diejenigen, die sich nicht unbedingt zum Farmen berufen fühlen, gibt es viele weitere Alternativen, die ebenfalls mit Natur und Tieren verbunden sind. Dazu gehören zum Beispiel die Reservate im Amazonasgebiet. Viele dieser Projekte werden ökologisch oder nach fair-trade Prinzipien bewirtschaftet und optimieren die bestehenden natürlichen Voraussetzungen.

Obwohl Ecuador ein relativ kleines Land ist, bietet es sehr abwechslungsreiche Möglichkeiten, vom Amazonas-Regenwald im Osten des Landes über die hochandine Berglandschaft in der cocoaMitte bis zum sehr produktiven Flachland entlang der westlichen Pazifikküste. Die häufigsten landwirtschaftlichen Produkte sind Kaffee, Bananen, Kakao und Blumen (vor allem Rosen). An der Küste gibt es auch große Garnelenzucht-Betriebe. Die Farmarbeit kann viele unterschiedliche Aufgaben beinhalten, wie z.B. Tierhaltung, Ackerbau, Obst- oder Getreideernte, Baumpflege oder Reparaturarbeiten an Zäunen und Gebäuden.

Da das Klima und die angebauten Produkte anders sind als in Europa, gibt es für Freiwillige aus Deutschland immer viel Neues und Interessantes zu lernen. Viele deutsche Volontäre interessieren sich vor allem für ökologischen Anbau. Darüber kann man sich bei der ecuadorianischen Abteilung von WWOOF (World Wide Opportunities on Organic Farms) informieren. Es gibt natürlich auch andere Organisationen oder man kann sich direkt im Internet erkundigen. Einige Biohöfe bieten eine Art „Ferien auf dem Bauernhof“ an, wo man nicht nur bei der Farmarbeit mithelfen kann, sondern auch andere interessante Aktivitäten wie Rafting, Reiten oder Wandern erleben kann.

Wer nur kurzfristig nach Ecuador kommt (weniger als 90 Tage) braucht nur ein dsc_1124Touristenvisum. Bei einem längeren Aufenthalt muss man ein zusätzliches Visum beantragen. Das Mindestalter für Freiwilligenarbeit auf einer ecuadorianischen Farm ist 18 Jahre. Man braucht keine speziellen Fachkenntnisse, aber minimale Spanischkenntnisse werden an bestimmten Orten vorausgesetzt. Freiwillige sollten in guter körperlicher Verfassung sein und keine Allergien auf Tiere oder landwirtschaftliche Produkte haben. Wer sich für weitere Informationen interessiert, kann sich auf der Webseite von Farmarbeit.de umsehen.

Wenn Sie sich für einen Freiwilligenaufenthalt in Ecuador entscheiden, sollten sie auf jeden Fall auch ein paar Wochen zum Bereisen des Landes miteinplanen. Ecuador ist ein einmaliges Reiseland, das auf kleinem Raum eine gewaltige Klima- und Artenvielfalt aufweist. Die Galapagos Inseln, die ebenfalls zu Ecuador gehören, sind zudem ein Reiseziel, das bei den meisten Reisefans als ein absolutes „Muss“ gilt. Wir können Ihnen beim Planen und Organisieren Ihrer Reiseaktivitäten im ganzen Land und auf Galapagos behilflich sein. Schreiben Sie uns an info@positivturismo.com oder verwenden Sie das Kontaktformular auf dieser Webseite.

Kommentare

Reviews

Unsere Touren

Finden Sie die perfekte Tour!

Was für eine Reise dürfen wir für Sie zusammenstellen?

Haben Sie Fragen zur einer unserer Touren? Brauchen Sie mehr Information oder sind Sie bereit, eine unserer Touren zu buchen? Möchten Sie lieber, dass wir eine maßgeschneiderte Reise für Sie zusammenstellen? Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular oder e-mailen Sie uns direkt (info@positivturismo.com).

* erforderliche Felder

Was suchen Sie auf unserer Seite?