Ecuador travel
 

Unsere Touren

Finden Sie die perfekte Tour!

Was für eine Reise dürfen wir für Sie zusammenstellen?

Haben Sie Fragen zur einer unserer Touren? Brauchen Sie mehr Information oder sind Sie bereit, eine unserer Touren zu buchen? Möchten Sie lieber, dass wir eine maßgeschneiderte Reise für Sie zusammenstellen? Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular oder e-mailen Sie uns direkt (info@positivturismo.com).

* erforderliche Felder

Was suchen Sie auf unserer Seite?

Latest Posts

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Reisebedingungen Positiv Turismo

 

logo_positivturismo reisebedingungen positiv turismoSehr geehrter Reisegast, wir setzen unser ganzes Wissen und Können ein, um Ihre Reise sorgfältig vorzubereiten und möglichst reibungslos abzuwickeln. Die nachfolgenden Reisebedingungen regeln das Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen als Reisenden und uns als Reiseveranstalter.

 

1. Abschluss des Reisevertrages

Mit der Anmeldung bietet der Kunde dem Reiseveranstalter den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung zu einer Reise kann mündlich, per E-Mail, Telefax oder formlos schriftlich vorgenommen werden. Sonderwünsche, Anmeldungen unter einer Bedingung und mündliche Nebenabreden sind nur dann gültig, wenn sie schriftlich vom Veranstalter bestätigt werden.
Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Buchungsbestätigung des Reiseveranstalters rechtskräftig zustande.
Weicht der Inhalt der Buchungsbestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot des Veranstalters vor, an das er für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, wenn der Reisende innerhalb der Bindungsfrist dem Reiseveranstalter die Annahme erklärt. Dieses kann schriftlich, mündlich oder durch Leistung der Anzahlung geschehen.
Jeder Anmelder haftet gegenüber dem Veranstalter gesamtschuldnerisch für die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen der von ihm gemeldeten Personen.

2. Leistungen

Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Reisebestätigung und aus der Leistungsbeschreibung unserer Webseite (www.positivturismo.com). Positiv Turismo behält sich ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsabschluß Änderungen der Angaben zu erklären, über die Sie vor Buchung selbstverständlich informiert werden. Soweit Positiv in seinem Angebot und in der Reisebestätigung auf Vermittlung einzelner Leistungen, insbesondere von Flügen hinweist, ist Positiv Turismo kein Luftfrachtführer, sondern bestätigt nur das ordnungsgemäße Zustandekommen eines Luftbeförderungsvertrages zwischen der Fluglinie und dem Kunden.

3. Bezahlung

3.1 Preisliste in der Webpage
Der von Ihnen zu bezahlende Reisepreis ergibt sich aus der Reisebestätigung, oder der unter www.positivturismo.com veröffentlichten Preisliste. Falls nicht speziell vermerkt, verstehen sich unsere Preise pro Person in US-Dollar und sind per internationale Banküberweisung zu begleichen.
3.2 Zahlung
Mit Vertragsabschluss ist eine Anzahlung von 20 % des Arrangementpreises, jedoch mindestens USD 500 pro Auftrag, zu leisten. Beträgt der Gesamtbetrag weniger als USD 500 oder buchen Sie Ihre Reise weniger als 30 Tage vor der Abreise, so wird bei Erhalt der Rechnung die Zahlung des gesamten Betrags sofort fällig. Die Restzahlung hat unaufgefordert spätestens 30 Tage vor Reiseantritt zu erfolgen. Für Yachtcharter auf Galapagos gelten besondere Zahlungsbedingungenen. Die Zahlungen haben auf unsere Bankkonten in der Schweiz oder in Ecuador zu erfolgen. Als Stichtag gilt der Tag der Einzahlung bei Ihrer Bank. Senden Sie uns bitte eine Kopie des Überweisungsauftrages per Fax oder E-Mail. Nach Eingang Ihrer Restzahlung erhalten Sie von Positiv Turismo eine schriftliche Zahlungs- und Reservierungsbestätigung. Die Reisedokumente (Voucher, Flugscheine für Inlandsflüge) erhalten Sie von uns nach Ihrer Ankunft in Ecuador in unserem Büro in Quito. Eine nicht rechtzeitige Bezahlung berechtigt uns, unsere Leistungen zurückzuhalten.

4. Kostenänderungen

4.1 Leistungs- und Preisänderungen

Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen vom vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Reisevertragsabschluß notwendig werden und nicht vom Reiseveranstalter wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit diese nicht erheblich sind, den Gesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigen und dem Kunden zumutbar sind. Eventuelle Gewährleistungsansprüche, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind, bleiben unberührt. Positiv Turismo verpflichtet sich, Ihnen diese Leistungsabänderungen unverzüglich bekannt zu geben, soweit dies möglich ist und die Abweichung nicht lediglich geringfügig und Ihnen auch ohne gesonderte Kenntnisnahme zumutbar ist. Hat Positiv Turismo die erheblichen Änderungen oder Abweichungen, die den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise beeinträchtigen, wider Treu und Glauben herbeigeführt, so haben Sie die Wahl, Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu erlangen oder vor Antritt der Reise ohne Zahlung eines Entgeltes vom Reisevertrag zurückzutreten und die bereits geleisteten Anzahlungen zurückzuverlangen. Positiv Turismo behält sich vor, die ausgeschriebenen und mit der Buchungsbestätigung genannten Preise angemessen und unter Berücksichtigung von Preisfaktoren wie nachträglichen Veränderungen der behördlich festgelegten und genehmigten Beförderungstarife, nachträglichen Veränderungen von Steuern und öffentlichen Abgaben, aus wichtigen unvorhersehbaren Gründen in dem Umfang zu ändern, wie sich deren Erhöhung pro Person bzw. pro Sitzplatz auf den Reisepreis auswirkt, sofern im Einzelfall zwischen Abschluß des Reisevertrages und Reisebeginn mehr als 4 Monate liegen. Im Fall nachträglicher Änderungen des Reisepreises oder einer wesentlichen Reiseleistung wird Sie Positiv Turismo unverzüglich, spätestens 21 Tage vor Reiseantritt, davon in Kenntnis setzen. Preiserhöhungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht zulässig. Übersteigen die Preiserhöhungen 5% des Reisepreises oder ändert sich eine wesentliche Reiseleistung erheblich, sind Sie berechtigt, ohne Zahlung eines Entgeltes vom Reisevertrag zurückzutreten, oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn Positiv Turismo in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis aus seinem Angebot anzubieten. Sie haben diese Rechte unverzüglich innerhalb von 10 Tagen nach der Erklärung über die Preiserhöhung bzw. Änderung der Reiseleistung Positiv Turismo gegenüber schriftlich geltend zu machen, geleistete Zahlungen werden von Positiv Turismo dann unverzüglich zurückerstattet.

4.2 Sonderkosten

Alle Sonderkosten, die als Folge von oder im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Reiseverlaufs aus in der Person des Kunden liegenden Gründen während der Reise entstehen, gehen zu Lasten des Kunden und sind mit Entstehung sofort an den jeweiligen Anspruchsteller zu zahlen. Zu diesen Sonderkosten gehören z.B. Aufwendungen, die aus dem verspäteten Eintreffen des Kunden zum Abflug oder zur vorbereiteten Tour entstehen oder Kosten für eine vorzeitige Rückkehr von einer Wanderung als Folge von Unpässlichkeit, Krankheit oder Unfall (z.B. Hubschrauber-Rücktransport, Hospital- und Hotelaufenthalt auch für Begleitperson).

5. Umbuchung und Stornierung durch den Reisegast
Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurückzutreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei Positiv Turismo. Der Rücktritt muss schriftlich gegenüber Positiv Turismo erklärt werden. Tritt der Reisende vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, so kann der Reiseveranstalter Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendung verlangen. Bei der Berechnung des Ersatzes sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistung zu berücksichtigen. Der Reiseveranstalter kann diesen Ersatzanspruch unter Berücksichtigung der nachstehenden Gliederung nach der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis pauschalieren.

5.1 Flugreisen

Bei Inlandsflügen werden 35% des Reisepreises verrechnet, sofern das Flugticket schon ausgestellt war. Im Übrigen gelten die Bedingungen der einzelnen Fluggesellschaften.

5.2 Rundreisen, Mietwagenreisen und Amazonas-Lodges

Neben der Bearbeitungsgebühr entstehen folgende Stornokosten:

bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 20% des Reisepreises,

ab dem 29. bis 15. Tag vor Reiseantritt 60% des Reisepreises,

ab dem 14. bis Reiseantritt 100% des Reisepreises

5.3 Galapagos-Kreuzfahrten

Neben der Bearbeitungsgebühr entstehen folgende Stornokosten:

bis zum 60. Tag vor Reiseantritt 20% des Reisepreises,

ab dem 59. bis 31. Tag vor Reiseantritt 50% des Reisepreises,

ab dem 30. Tag vor Reiseantritt 100% des Reisepreises

Für Yacht-Charter gelten besondere Stornierungsbedingungen.
Darüber hinaus kann der Reiseveranstalter vom Kunden im Falle eines Rücktritts die tatsächlich entstandenen Mehrkosten verlangen (gilt für alle Reisen). Dem Reisenden bleibt es offen, dem Reiseveranstalter nachzuweisen, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist, als die vom Reiseveranstalter geforderte Pauschale. Es wird darauf hingewiesen, dass der Nichtantritt einer Reise, ohne ausdrückliche Rücktrittserklärung, nicht als Rücktritt vom Reisevertrag gilt, sondern in diesem Fall der Reisegast zur vollen Bezahlung des Reisepreises verpflichtet bleibt.

5.4 Ersatzpersonen

Bis zum Reisebeginn kann der Reisende verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt und an der Reise teilnimmt. Hierdurch entstehen tatsächliche Mehrkosten, die zu Lasten des Kunden gehen. Der Reiseveranstalter kann der Teilnahme des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Bei gewissen Reisen kann aufgrund besonderer Transportbedingungen und dergleichen keine Umbuchung oder eine solche nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt vorgenommen werden. Benennen Sie die Ersatzperson zu spät oder ist ihr aus einem der oben genannten Gründe die Teilnahme an der Reise nicht möglich, so gilt Ihre Reiseabsage als Stornierung.

6. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter

Der Reiseveranstalter kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen:
Wenn Positiv Turismo vor Reisebeginn Kenntnis von wichtigen, in der Person des Reisenden liegenden Gründen, die eine nachhaltige Störung der Reise befürchten lassen, erhält. Insofern gelten die Vereinbarungen „Rücktritt durch den Reisegast, Umbuchung, Ersatzperson“.

6.1 Ohne Einhaltung einer Frist
Wenn der Reisende die Durchführung der Reise, ungeachtet einer Abmahnung des Reiseveranstalters nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Dies gilt insbesondere, wenn der Kunde den besonderen Anforderungen einer Reise lt. Ausschreibung hinsichtlich seines körperlichen Leistungsvermögens bzw. aufgrund von gesundheitlichen Beeinträchtigungen nicht entspricht. Kündigt der Reiseveranstalter, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis, er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt, einschließlich der ihm von den Leistungsträgern gutgeschriebenen Beträge.

6.2 Aufhebung des Vertrages wegen außergewöhnlicher Umstände

Wird die Reise infolge bei Vertragsabschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl die Positiv Turismo als auch der Reisende den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so kann Positiv Turismo für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. Weiterhin ist Positiv Turismo verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere, falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Reisenden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen gehen die Mehrkosten zu Lasten des Reisenden.

7. Beanstandungen
7.1 Abhilfe

Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. Positiv Turismo kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Positiv Turismo kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass er eine gleichwertige Ersatzleistung erbringt.

7.2 Minderung des Reisepreises

Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Reise kann der Reisende eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen (Minderung). Der Reisepreis ist in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des Verkaufs der Wert der Reise in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen.
7.3 Kündigung des Vertrages

Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet Positiv Turismo innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag – in seinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen zweckmäßig durch schriftliche Erklärung – kündigen. Dasselbe gilt, wenn dem Reisenden die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, dem Reiseveranstalter erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder von Positiv Turismo verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird. Er schuldet Positiv Turismo den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenen Teil des Reisepreises, sofern diese Leistungen für ihn von Interesse waren.
7.4 Schadenersatz

Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel der Reise beruht auf einem Umstand, den Positiv Turismo nicht zu vertreten hat.

7.5 Frist

Sofern Sie Mängel, Rückvergütungen oder Schadensersatzforderungen gegenüber Positiv Turismo geltend machen wollen, müssen Sie Ihre Beanstandung innerhalb von 30 Tage nach vertraglichem Reiseende schriftlich an Positiv Turismo unterbreiten. Ihrer Beanstandung sind die Bestätigung der Reiseleitung, der örtlichen Vertretung, oder des Leistungsträgers und vorhandene Beweismittel beizufügen.

7.6 Nicht Einhaltung der Bestimmungen

Wenn Sie die Bedingungen gemäß Ziffer 7.1 – 7.6 nicht einhalten, so verlieren Sie sämtliche Rechte, insbesondere das Recht auf Abhilfe, Selbstabhilfe, Minderung des Reisepreises, Kündigung des Vertrages und Schadenersatz.

8. Haftung von Positiv Turismo

8.1 Haftung

Positiv Turismo vergütet Ihnen den Wert vereinbarter, aber nicht erbrachter oder schlecht erbrachter Leistungen. Ihren Mehraufwand, soweit es der Reiseleitung, der örtlichen Vertretung oder dem Leistungsträger nicht möglich war, an Ort und Stelle eine gleichwertige Ersatzleistung zu erbringen (ausgenommen davon sind Fälle von höherer Gewalt).

8.2 Haftungsbeschränkungen, Haftungsausschlüsse

8.2.1 Internationale Abkommen und nationale Gesetze

Enthalten internationale Abkommen oder nationale Gesetze Beschränkungen der Entschädigung bei Schäden aus Nichterfüllung oder nicht gehöriger Erfüllung des Vertrages oder Haftungsausschlüsse, so kann sich Positiv Turismo auf diese berufen und haftet insoweit nur im Rahmen dieser Abkommen und Gesetze. Internationale Abkommen und nationale Gesetze mit Haftungsbeschränkungen oder Haftungsausschlüssen bestehen insbesondere im Transportwesen.

8.2.2 Haftungsausschlüsse

Positiv Turismo haftet nicht, wenn die Nichterfüllung oder die nicht gehörige Erfüllung des Vertrages auf folgende Ursachen zurückzuführen ist:

a)     auf Versäumnisse Ihrerseits vor oder während der Reise.

b)     auf unvorhersehbare oder nicht anwendbare Versäumnisse eines Dritten, der an der Erbringung der vertraglichen vereinbarten Leistung nicht beteiligt ist.

c)     auf höhere Gewalt oder auf ein Ereignis, welches Positiv Turismo, der Vermittler oder der Dienstleistungsträger trotz gebotener Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden konnte.

In diesen Fällen ist lediglich Schadenersatzpflicht von Positiv Turismo ausgeschlossen.

8.2.3 Haftungsbeschränkung auf den doppelten Reisepreis

a)     Pauschalreisen: Bei andern als Personenschäden (z.B. Sach- und Vermögensschäden), die aus Nichterfüllung oder der nicht gehörigen Erfüllung des Vertrages entstehen, ist die Haftung von Positiv Turismo auf maximal den zweifachen Reisepreis/Person beschränkt, außer der Schaden sei absichtlich oder grobfahrlässig verursacht worden.

b)     Bei allen anderen Leistungen ist die Haftung für sämtliche Schäden auf den doppelten Reisepreis pro Person beschränkt.

c)     Vorbehalten bleiben tiefere Haftungslimits oder Haftungsausschlüsse in internationalen Abkommen, nationalen Gesetzen oder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

8.2.4 Vertane Urlaubszeit, entgangene Urlaubsfreude, usw.

Die Haftung für vertane Urlaubszeit, entgangene Urlaubsfreude, Frustationsschaeden usw. wird ausgeschlossen.

8.3 Veranstaltungen während der Reise

Außerhalb des vereinbarten Reiseprogramms können unter Umständen während der Reise örtliche Veranstaltungen oder Ausflüge gebucht werden. Es ist nicht ausgeschlossen, dass solche Veranstaltungen und Ausflüge mit Risiken verbunden sind. Es liegt in Ihrer eigenen Verantwortung, ob Sie an solchen Veranstaltungen und Ausflügen teilnehmen. Für von Positiv Turismo organisierte Veranstaltungen oder Ausflüge gelten die vorliegenden Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen. Wenn diese Veranstaltungen und Ausflüge von Drittunternehmen organisiert werden und die Reiseleitung oder Positiv Turismo diese lediglich vermittelt hat, ist Positiv Turismo nicht Ihr Vertragspartner und Sie können sich nicht auf diese Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen berufen. In diesen Fällen schließen Sie die Verträge direkt mit den Unternehmen vor Ort ab.

9. Versicherung

Wir empfehlen Ihnen zur Deckung der Reiserisiken den Abschluss einer Reiseversicherung (Rückreisekosten, Reisegepäck, Unfall, usw.), sofern Sie entsprechende Versicherungen nicht bereits mit ausreichendem Deckungsumfang abgeschlossen haben.

10. Einreiseformalitäten

Der Reisende ist für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften auf seine Kosten selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, auch wenn diese Vorschriften nach der Buchung geändert werden sollten. Sofern Positiv Turismo dies technisch möglich ist, wird es den Kunden von wichtigen Änderungen der in der Reiseausschreibung wiedergegebenen allgemeinen Vorschriften vor Antritt der Reise informieren.

11. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und Positiv Turismo ist ecuadorianisches Recht anwendbar. Ausschließlicher Gerichtsstand für Klagen gegen die Firma Positiv Turismo – POSITIV TURISMO CIA LTDA ist Quito, Ecuador.

12. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.